Home

N O R A    D A N I E L S

KAMERA


F I L M A U S W A H L 



VATER



30 Min.; 2019

Kunsthochschule für Medien Köln

Regie: Suzanna Zawieja

Kamera: Arri Alexa



Dies ist die Geschichte von Richard, der seine kranken Gedanken von Maden fressen lässt. Die Maden verwandeln sich in Fliegen und fliegen zum Fenster hinaus.

F.39 - nicht näher bezeichnete affektive Störung

30 Min.; 2019

Kunsthochschule für Medien Köln

Regie: Daniel Ohrem

Kamera: Sony FS5



 

Der ICD10-Code ist eine internationale Klassifikation von Diagnosen. ICD10SGBV (die deutsche Fassung) wird in Deutschland als Schlüssel zur Angabe von Diagnosen, vor allem zur Abrechnung mit den Krankenkassen, verwendet. Der ICD10-Code für die Diagnose "Nicht näher bezeichnete affektive Störung" lautet "F39".

LOMBOKS TRÄUMER

THE WOLF

Dokumentarfilm in Postproduktion

Produktion: Bildundtonfabrik

Regie: Rendra und Anna Mahendra

Kamera: Sony FS5


Ozzie gilt als der Experte für Longboards auf der indonesischen Insel Lombok: Er fährt sie nicht nur meisterhaft, er baut sie auch selbst.

„Du willst nach Indonesien und suchst gute Spots und 'nen Platz zum Pennen? - Frag Ozzie!“ hört man immer wieder in der Szene.



30 Min.

in Postproduktion

Fertigstellung: 2020

Kunsthochschule für Medien Köln

Regie: Naama Heiman

Kamera: DigiBetacam

Bela geht durch einen Tunnel.

Halb Traum, halb wach verschwimmen die Realitäten.

DER TAG WIRD NOCH KOMMEN

17 Min.; 2014

Kunsthochschule für Medien

Regie: Laleh Barzegar

Kamera: Arri Alexa




Farrokh ist eine starke und politische Journalistin im Iran gewesen. Nun ist sie in Deutschland und muss sich erst einmal dem bürokratischen Kampf um eine Wohnung stellen. Doch die fremde Stadt bereitet ihr viele Hindernisse.


THE END

10 Min.; 2014

Kunsthochschule für Medien Köln

Regie: Maike Backhaus

Kamera: Arri 416



Was macht ein lonesome Cowboy, wenn er im Sonnenuntergang angekommen ist und was wird aus einem Helden, wenn gerade niemand gerettet werden muss und weit und breit kein Abenteuer in Sicht ist?



ELEFANT 

ICH, LEILI

15 Min.; 2017

Kunsthochschule für Medien Köln

Regie: Suzanna Zawieja

Kamera: Arri 416



Eine unüberhörbare Stille dominiert den Alltag von Mutter und Kind. Unausgesprochen wächst das Schweigen zu einem Monstrum heran und erscheint plötzlich als seltsamer Elefant am Esstisch.

30 Min.; 2017

Kunsthochschule für Medien Köln

Regie: Laleh Barzegar

Kamera: Arri Alexa



Leili, eine Iranerin, lebt seit ein paar Jahren in Deutschland und hat noch wenig Berufserfahrung in der professionellen Softwareentwicklung. Am Arbeitsplatz passiert ihr ein Missgeschick, woraufhin ihr von ihrem Chef gekündigt wird. Bei dieser Gelegenheit kommen sich die beiden näher.

RIEN NE VA PLUS

30 Min.; 2017

Regie: Tessa Langhans + Maike Backhaus Produktion: Kunsthochschule für Medien

Kamera: Arri Alexa


 

Für die Theatermannschaft im beschaulichen Örtchen Kuhlendal steht fest: Nichts geht mehr. Das hört sich erst einmal nicht gut an. Andererseits – übersetzt man den Satz auf französisch, unterstreicht ihn mit einer dramatischen Geste und fiebert einer spektakulären Wendung mit Feuerwerk entgegen – dann ist der Untergang nicht weniger als ein Großereignis.